06.2015: Der Fernsehturm steht wieder

 

Der Sturm Niklashat auch unseren Beobachtungsstand am Argeter Sportplatz schwer mitgenommen und umgeworfen. Aber kaum vier Wochen später steht er wieder auf erneuertem Fundament und mit verstärkter Absicherung. Dass allerdings die Turmpoesie dadurch einen solche Blüte erlebt, hat alle überrascht, hier zwei Kostproben:

Der Sturm, 'Niklas' zog durchs Land
und unser Fernsehturm verschwand.

doch Christian Schmidt hat schnell gehandelt

und viel Holz in 'nen Turm verwandelt.

Er hatte Helfer, das war gut,
Dank sei auch Augustin und Knut!


oder

Hoch ist hier Herr Schmidt zu loben,
sitzt man doch recht warm hier oben.

Doch oh weh, ein großer Sturm
fällte diesen schönen Turm.
Doch Christian Schmidt stets unverdrossen,
stellt ihn her mit neuen Sprossen.
Allein die Kraft den Turm zu heben,
ist Burgmayr, dem Freund, gegeben.
So geschieht in aller Stille,
Gutes ohne groß Gebrülle. (E.v.Riederer)

Dabei ist der neue Turm einen halben Meter höher. Die Sicht auf die Tierwelt im Teich ist jetzt zudem wesentlich verbessert, nachdem der Bauhof das Schilf und die Sträucher, die bisher die Sicht behinderten, abgetragen hat.  Fotos: Burgmayr.

Im März hat unsere Kindergruppe, diesmal unterstützt von den Vätern, das dichte Buschwerk hinter dem Teich ausgelichtet, so dass jetzt die seltenen Pflanzen, die wir dort fanden, mehr Licht haben und noch schöner blühen können.

Die Haus-und Straßensammlung im März erbrachte diesmal € 1669 ! Wir danken den Spendern, aber auch unseren meist  jugendlichen Sammlern!

Unsere nächste Monatsversammlung findet wieder am dritten Mittwoch im Monat, am 17.Juni um 20 Uhr im Gebäude der vhs statt. Gäste sind immer willkommen!

01.2010: BN Fernsehturm Arget

Die frühere Penzenstadler-Kiesgrube beim Argeter Sportplatz wurde in den 90er-Jahren verfüllt und als Sukzessionsfläche ausgewiesen und ist seither dem Naturschutz überlassen.

Im westlichen Teil, gleich neben dem BN-Wald entstand eine Feuchtfläche, die später mit einem Wall eingefasst wurde und die sich seither zu einem der interessantesten und reichsten Biotope der Gemeinde Sauerlach entwickelt hat. Hier gibt es eine ganze Reihe von Rote Liste Arten von Pflanzen als auch Tieren, z.B. Kreuzottern, Neuntöter, Orchideen, usw. Eine Informationstafel des BN stellt die besonderen Tiere und Pflanzen dieses Biotops kurz vor.

Außerdem errichteten wir etwa im Jahr 2000 einen Beobachtungsstand, den sogenannten "Argeter Fernsehturm". (Foto: Grund), um die Vögel und anderen Tiere auf und um das Wasser beobachten zu können, ohne sie zu stören. Ein Fernglas ist dafür sehr nützlich. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, in den Fernsehturm zu steigen und ihre Beobachtungen in ein bereitliegendes Büchlein einzutragen.

Achtung: Die Benutzung ist natürlich auf eigene Gefahr!