Zur Startseite

Artikel Gemeindeblatt

Kindergruppe

  • Home

Herzlich willkommen

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des BN,

Wir freuen uns über alle Interessierten; schauen Sie doch einfach mal vorbei! Hier sind unsere nächsten Termine.
Wir grüßen Sie freundlich

Kora Albath
Vorsitzende der Ortsgruppe

Die aktuellsten Informationen finden sie immer auf unserer Startseite. Die älteren Informationen bleiben auf Aktuelles stehen. Unsere Tätigkeitsberichte finden Sie unter Aktuelles --> Tätigkeitsberichte.

Auch Informationen und Bilder aus zurückliegenden Jahren werden nach und nach auf unserer Webseite aufgenommen werden. Auf Dauer entsteht so ein runde, vollständige Dokumentation, und es wird deutlich, was der BN für die Gemeinde leistet. Stöbern Sie einfach mal! Vielen Dank für Ihren Besuch, und kommen Sie bald wieder!

Bild der Woche:

Weitere Bilder siehe in Rubrik Bild der Woche
und im Blog Heimische Flora und Fauna Bayern

20.01.2023: Teuerling

Um ehrlich zu sein bin ich mir jetzt gar nicht mehr so sicher um welchen Teuerling es sich hierbei handelt.

Topf Teuerling oder Tiegel Teuerling kämen auch in Frage, inzwischen glaube ich allerdings, es könnte der Gestreifte Teuerling sein.

Was die Teuerlinge jedoch gemeinsam haben ist der topfähnliche Fruchtkörper mit dem Sporenpulver, welches in den runden oder ovalen Stückchen im "Topf" liegt.

Mein Bild zeigt leider kein ganz frisches Exemplar mehr, im frischeren Zustand erinnert dieser Pilz noch mehr an einen Behälter mit kleinen Geldstückchen.

Ein einzelner Fruchtkörper des Teuerlings ist nur bis zu 10mm groß und wächst auf Altholz, Zweigen oder Zapfen.

Die Welt der Pilze bietet so vielfältige Formen, wie man sie sich niemals alle ausdenken könnte. Mutter Erde ist eine höchst kreative und faszinierende Künstlerin.

01.2023: Nistkasten – Jubiläum

Das wird natürlich gefeiert. Seit 10 Jahren betreuen wir unsere Nistkästen, was vor allem unserer Kindergruppe Spass macht. 2012 haben wir 9 Nistkästen nord-östlich des Argeter Sportplatzes aufgehängt, die wir alle selbst gebaut hatten. In den Nistkästen wohnen aber nicht nur Meisen, Sperlinge, Kleiber, Rotschwänzchen, in den alten Nestern finden sich auch alle möglichen Insekten, die einer neuen Vogelbrut im nächsten Jahr gefährlich werden können. Die Kästen müssen also gründlich gereinigt werden. Neun Buben und Mädchen waren es diesmal, die sich an die Arbeit machten und ihren Spass dabei hatten. Man muss ja hochklettern, wobei wir natürlich aufpassen, es darf ja nichts passieren. Dabei gibt es die eigenartigsten Überraschungen, etwa wenn in einem Vogelnistkasten eine Haselmaus sitzt, dann wird der Kasten gleich wieder geschlossen. Interessant sind die unterschiedlichen Nestbauweisen, etwa die schön sorgfältig geschichteten Nester der Meisen: ein Mosspolster mit weicher Auflage aus Federn, Haaren und Moorkolbenwolle. Im Gegensatz dazu die ziemlich chaotischen Nester der Feldsperlinge aus Grashalmen, Federn, Plastikfolienschnipsel u.a. Stare und Kleiber räumen ihre Bruthöhlen übrigens selber aus. Einige Kästen sind auch schon sehr in die Jahre gekommen, es sind richtige Bruchbuden, die müssen wir ersetzen, wie wir das in den vergangenen 10 Jahren immer wieder gemacht haben. - Leider begann es schließlich kräftig zu regnen und es war ziemlich kalt, da konnten wir nur noch im Sportlerheim Schutz suchen. Aber schön war es trotzdem.

Am dritten Donnerstag im Januar (19.01.) treffen wir uns wieder zu unserer Monatsversammlung um 20 Uhr im Gebäude der Volkshochschule. Gäste sind immer willkommen.

Zum Jahreswechsel wünschen wir unseren Mitgliedern und Freunden alles Gute für das kommende Jahr!

Walter Doll (Foto: Kora Albath)

08.2022: Unsere Kindergruppe

In letzter Zeit werden wir öfters gefragt, ob wir noch Kinder in unsere Kindergruppe aufnehmen. Ja einige, das geht noch, aber wesentlich größer soll sie nicht werden, mit der jetzigen Größe sind alle zufrieden. Die Kindergruppe trifft sich alle vier Wochen, letztes Mal waren es 8 Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren. Die Gruppe setzt sich meistens eine bestimmte „Aufgabe“, letztes Mal ging es darum, die Rohrkolben aus dem kleinen Tümpel in der gemeindlichen „Kleefeld – Kiesgrube“ zu holen. Die Rohrkolben hatten sich in dem Tümpel, der zur Zeit nur noch wenig Wasser hat, über die ganze Fläche verbreitet und das beschleunigt die Austrocknung. Die Buben und Mädchen gingen mit Feuereifer an die Arbeit, dabei muss man sich bei den größeren Kolben schon ganz schön anstrengen, um sie herauszuziehen,. Und wenn es manchmal gar nicht ging, dann half man eben zusammen und so schafften sie auch die stärksten Pflanzen. Am Ende der „Rupfaktion“ war der Rand des Tümpels mit vielen schönen Rohrkolben bedeckt. Die Kinder streichelten immer wieder über den samtweichen dunkelbraunen Samenstand und suchten sich dann ein besonders schönes Exemplar, um es mit dem Fahrrad mit nach Hause zu nehmen. Mit den nackten Füßen im Wasser stehend, fanden es die Kinder natürlich recht lustig, wenn die kleinen Unken zwischen ihren Füßen herumflitzten. Die Unken, um die wir uns in den letzten Jahren immer wieder gekümmert hatten, um sie im austrocknenden Tümpel zu retten, gibt es in diesem Jahr besonders zahlreich.

Unsere Kindergruppe leitet Kora Albath, wenn sie sich dafür interessieren, bitte: 08104 7353.

Unsere nächste Monatsversammlung findet wieder am dritten Mittwoch im Monat, am 17. August um 20 Uhr, im Gebäude der VHS statt. Gäste sind immer willkommen!

Text und Foto: Walter Doll

05.2022: 10 Jahre Wildkräuterpfad

Vor 10 Jahren, Anfang Juli 2012, eröffnete Frau Bürgermeisterin Bogner unseren Wildkräuterpfad an der Otterloher Straße. Etwa 50 verschiedene Wildkräuter sind dort auf dem etwa 200 m langen Pfad neben dem Radweg nach Walchstatt versammelt. Das sind die meisten Wildkräuter, die in unserer Region von Bedeutung sind. Immer wenn eines der Kräuter blühte, haben wir ein kleines Schild mit Namen und einigen Informationen daneben gestellt. Wir wollten damit auf die vielen Kräuter, die z.T. auch als Heilkräuter mit nachgewiesener Wirkung eingestuft sind, hinweisen und ihre Bekanntheit fördern. Leider sind inzwischen viele der Schilder beschädigt, z.T. auch mutwillig zerstört. Wir werden sie jetzt nicht mehr erneuern, sondern mit einem Schild am Beginn des Pfades darauf hinweisen.

Unsere nächste Monatsversammlung findet wegen Fronleichnam diesmal erst am 4. Donnerstag im Monat, am 23.Juni um 20 Uhr im Gebäude der VHS statt. Gäste sind immer willkommen.

Walter Doll


Aktuelle Meldungen

Keine Nachrichten verfügbar.


Wildkräuter

"Gegen das, was man im Überfluss hat, wird man gleichgültig; daher kommt es, dass viele Hundert Pflanzen und Kräuter für wertlose Unkräuter gehalten werden, anstatt dass man sie beachtet, bewundert und gebraucht."

Sebastian Kneipp

Unterstützt durch die Gemeinde Sauerlach, vor allem durch unsere Bürgermeisterin Barbara Bogner, versuchen wird die Vielfalt, Bedeutung und Schönheit unserer Wildkräuter ins Bewusstsein zu bringen, indem wir öffentliche Flächen für sie reservieren und ihr Vorkommen dokumentieren. Mittlerweile sind es 70 (!) verschiedene Wildkräuter-Arten, die wir auf diesen Flächen identifiziert haben. Schauen Sie unter Wildblumen-Kreisverkehr oder Wildblumen-Lehrpfad!

Hätten Sie Lust mitzumachen? Wir würden uns freuen.


Termine

Aktuell liegen keine Termine vor.